Acerca de

Deutschland.jpg

Deutschland

zurück zur Galerie ›››

 

Durch die Corona Situation mit Lockdown war das Reisen kaum möglich – eine Gelegenheit, die nähere Umgebung in Deutschland zu erkunden. Der letzte schneereiche Winter bot tolle Möglichkeiten für Langlauf. Nach gut einer Stunde Fahrt von Würzburg aus, war ich in einer komplett verschneiten Winterlandschaft angekommen. Ein schöner Ausgangspunkt für Langlauf und Fotografie ist der Parkplatz Schornhecke am roten Moor in der Rhön. Bei Nebel herrscht hier eine wunderbar geheimnisvolle Stimmung.

Einer meiner Lieblingsplätze ist der Kellerwald in Nordhessen. Hier habe ich schon einige Fotoseminare bei Manfred Delpho besucht. Der Urwald Sababurg ist ein kleines Naturschutzgebiet mit vielen Hutebuchen und alten Eichen sowie einer großen Vielfalt an Pilzarten. Gleich in der Nachbarschaft befindet sich der sehr schöne Wildpark Sababurg, ebenfalls ein tolles Ausflugsziel. Zum Nationalpark Kellerwald-Edersee gehört auch der winzige Hutewald Halloh bei Albertshausen, ebenfalls mit wunderschönen alten Hutebuchen.

 

Der Küstenwald beim Ostseebad Nienhagen ist eine beliebte Fotolocation. Durch den immerwährenden Wind und das Meer sind die Bäume zu bizarren Skulpturen verformt. In der Dämmerung ergibt das oft eine gespenstige Stimmung, daher der Name Gespensterwald. Weiter östlich bei Prerow ist der unberührte Weststrand ein lohnendes Ziel. Eine Bebauung oder Infrastruktur sucht man hier vergebens. Er ist vom Ort aus in ca. 30 Minuten mit dem Fahrrad zu erreichen. Das Waldgebiet Serrahn gehört zu den biologisch wertvollsten naturnahen Buchenwäldern und ist Teil des UNESCO Naturerbes «Alte Buchenwälder».

Der Ort Zingst ist so etwas wie die Hauptstadt der Naturfotografie mit dem jährlichen Umweltfotofestival «Horizonte». Im Oktober machen die Kraniche Rast in der Gegend und locken viele Fotografen an.

zurück zur Galerie ›››